Für Sie in Bewegung - Qualität bis in die letzte Schraube ist bei uns selbstverständlich.
Ich würde selbst auch FMB-Produkte kaufen. - Erich Donnewell, Industriemechaniker und seit 2006 für Sie in Bewegung.

Für Sie in Bewegung

Qualität bis in die letzte Schraube ist bei uns selbstverständlich.
Ich würde selbst auch FMB-Produkte kaufen.

Erich Donnewell, Industriemechaniker und seit 2006 für Sie in Bewegung.

Für Sie in Bewegung - Gemeinsam sind wir stark! 
Als FMB-Azubi zu lernen bedeutet für die Zukunft zu lernen. - Luisa Oberle und Halil Göze, Auszubildende bei FMB und für Sie in Bewegung.

Für Sie in Bewegung

Gemeinsam sind wir stark!
Als FMB-Azubi zu lernen bedeutet für die Zukunft zu lernen.

Luisa Oberle und Halil Göze, Auszubildende bei FMB und für Sie in Bewegung.

Für Sie in Bewegung - Die netten Gespräche mit unseren Kunden zeigen mir täglich, 
welch hohes Ansehen unsere Produkte weltweit genießen. - Sandra Holzmeister-Stapf, Mitarbeiterin im Vertriebsinnendienst und seit 1998 für Sie in Bewegung.

Für Sie in Bewegung

Die netten Gespräche mit unseren Kunden zeigen mir täglich,
welch hohes Ansehen unsere Produkte weltweit genießen.

Sandra Holzmeister-Stapf, Mitarbeiterin im Vertriebsinnendienst und seit 1998 für Sie in Bewegung.

Für Sie in Bewegung - Kundenwünsche erfüllen und Potential 
für Weiterentwicklungen aufspüren - das ist mein Beruf. - Michael Blaß, Servicetechniker und seit 2014 für Sie in Bewegung.

Für Sie in Bewegung

Kundenwünsche erfüllen und Potential
für Weiterentwicklungen aufspüren - das ist mein Beruf.

Michael Blaß, Servicetechniker und seit 2014 für Sie in Bewegung.

Für Sie in Bewegung - Es macht mir Freude, unsere Kunden mit individuellen Konzepten und
Top-Produkten bei der Lösung ihrer anspruchsvollen Aufgaben zu unterstützen. - Christiane Göke, Mitarbeiterin im Vertrieb und seit 1997 für Sie in Bewegung.

Für Sie in Bewegung

Es macht mir Freude, unsere Kunden mit individuellen Konzepten und
Top-Produkten bei der Lösung ihrer anspruchsvollen Aufgaben zu unterstützen.

Christiane Göke, Mitarbeiterin im Vertrieb und seit 1997 für Sie in Bewegung.

Für Sie in Bewegung - Sprichwörtlich eine spannende Ausbildung 
als Fundament für eine solide Karriere. - Halil Göze, Auszubildender zum Elektroniker für Betriebstechnik und seit 2015 für Sie in Bewegung.

Für Sie in Bewegung

Sprichwörtlich eine spannende Ausbildung
als Fundament für eine solide Karriere.

Halil Göze, Auszubildender zum Elektroniker für Betriebstechnik und seit 2015 für Sie in Bewegung.

Langdreher

Der Längsvorschub erfolgt beim Langdreher nicht durch das Werkzeug sondern durch das Material (Hauptspindel) selbst, sodass das Werkstück sowohl Vorschub als auch Schnittgeschwindigkeit liefert. Durch das Spannsystem und die anschließende Führungsbuchse wird die Materialstange in den Arbeitsraum der CNC Drehmaschine eingeschoben. Idealerweise erfolgt dies vollautomatisch durch ein Lademagazin bzw. Stangenlademagazin von FMB, Marktführer in diesem Bereich. In Sachen Handlingsystem, Automatisierungstechnik, Materialfluss-Systeme in der Zerspanung sind die Produkte von FMB Maschinenbau weltweit gefragt. Auch für den Kurzdreher bietet FMB das optimale Lademagazin. Neben den Lösungen für Einspindeldrehautomaten gibt es auch Lademagazine für Mehrspindeldrehautomaten im Programm. Die Beladesysteme von FMB sind robust und wartungsarm konzipiert. Die Führungseinrichtung für die rotierende Materialstange (Rundmaterial) zwischen dem Übergang von Lademagazin und Drehmaschine heißt Lünette. Die Lagerung der Materialstange innerhalb des Lademagazins erfolgt im öldurchfluteten Führungskanal (Hydrodynamische Lagerwirkung). Durch die Lünette wird das Material mittels der Vorschubeinrichtung in die Hauptspindel der Drehmaschine geschoben. Hier wird es per Spannzange fixiert. Mittels der Synchroneinrichtung wird während der Drehbearbeitung die Vorschubbewegung der Hauptspindel auf die Vorschubeinrichtung des Lademagazins übertragen, um ein Herausziehen der Materialstange aus der Spannhülse oder dem Spanndorn zu verhindern. Über die Reststückklappe des Lademagazins wird zum Abschluss nicht verarbeitetes Restmaterial ausgeworfen.