turbo 5-65

Der FMB turbo 5-65 ist ein Magazin für Stangendurchmesser von 5 – 65.

Es arbeitet wie die kleineren Modellvarianten der turbo-Baureihe nach dem Prinzip des zweistufigen Vorschubs. Dies ermöglicht durch das Einschwenken der Vorschubstange eine sehr kompakte und somit platzsparende Bauweise. Darüber hinaus gewährleistet das massive Maschinenbett aus Grauguss die nötige Stabilität besonders für die präzise Verarbeitung von großen Materialstangendurchmessern.

Einsatzbereich:

Einspindel-Drehmaschinen bis 65 mm Nenndurchlass, die für den dauerhaften Betrieb von mittleren bis großen Durchmesserbereichen oder gelegentlicher Verarbeitung von kleinen Stangendurchmessern vorgesehen sind.

In Einsatzfällen mit oft wechselnden Materialstangendurchmessern bietet die Modell-Variante turbo 5-65 V eine optimale Lösung für weitere Effizienzsteigerungen in der Produktion.

Die V-Variante verfügt über bewegliche Führungssegmente, die sich automatisch auf den erforderlichen Materialstangendurchmesser einstellen und somit das Umrüsten des Führungskanals und ein Wechseln der Vorschubstange über große Bereiche nicht mehr erforderlich sind. Die bewährten Vorteile der hydrodynamischen Lagerwirkung des öldurchfluteten Kanals bleiben dabei erhalten. Nach Eingabe des Materialstangendurchmessers am Bedientableau stellen sich die Führungssegmente im Kanal und die Anschläge der Materialstangenvereinzelung automatisch auf die erforderliche Position ein.

Fertigungsprozesse, die ohne Nutzung eines mechanischen Anschlags hohe Anforderungen an die Einschubposition haben, werden optimal durch die Modell-Variante turbo 5-65 XT unterstützt. Durch Einsatz eines hochpräzisen Linearantriebs an der Vorschubachse kann die XT-Variante positionsgenauer und dennoch sehr dynamisch vorschieben. Damit lassen sich in bestimmten Fällen weitere Effizienzsteigerungen in der Produktion erreichen.

Merkmale

  • kurze Bauweise durch zweistufiges Vorschubprinzip (schwenkbare Vorschubstange)
  • schnelles und einfaches Auswechseln der Einlagen für effiziente Anpassung des Führungskanals an unterschiedliche Materialdurchmesser
  • Höchste Führungsqualität und Vibrationsdämpfung durch Einsatz von Einlagen aus Polyurethan in Verbindung mit einem massiven Maschinenbett aus Grauguss
  • optional verfügbare V-Variante mit automatischer Durchmesseranpassung der Führungssegmente im Kanal sowie der Materialstangenvereinzelung mittels Eingabe am Bedientableau
  • optional verfügbare XT-Variante mit hochpräzisem Linearantrieb ermöglicht anschlagloses Einschieben mit hoher Genauigkeit und Vorschubgeschwindigkeit

 

Verfügbare Belademöglichkeiten

Einfach und komfortabel - die ERGOlogic Steuerung ...

Einfach und komfortabel - die ERGOlogic Steuerung ...

Mobiles Bedientableau

Moderne Touch-Bedienung mit großzügigem 8,4" Bildschirm ermöglicht ein intuitives Bedienkonzept für eine kurze Anlernphase. Integrierte Assistenzfunktion zum geführten Einrichten ungeübter Benutzer.

Effiziente und praxisorientierte Handhabung…

Effiziente und praxisorientierte Handhabung…

Stangenbeladung

Die breite Materialauflage bietet je nach Durchmesser Platz für 3 bis 48 Stangen, um möglichst lange ohne Unterbrechung des Drehprozesses produzieren zu können. Die Neigung der Materialauflage lässt sich dabei stufenlos im Winkel einstellen, um für jedes Material und Profil immer die optimale Zuführung zu garantieren.

Effiziente und praxisorientierte Handhabung …

Effiziente und praxisorientierte Handhabung …

Anbauposition

Die optionale Verschiebeeinrichtung erlaubt es, das Lademagazin um bis zu 400 mm von der Drehmaschine wegzuschieben. Dies kann sinnvoll sein, um die Servicezugänglichkeit zur Drehmaschine z.B. beim Austausch von Spindelreduzierungen zu erhöhen oder um bei variablen Drehautomaten, die von Kurz- auf Langdrehmodus umgebaut werden können, immer den kürzesten Abstand zwischen Lademagazin und Spindelstock zu haben.

Effiziente und praxisorientierte Handhabung…

Effiziente und praxisorientierte Handhabung…

Führungskanaleinlagen

Die Führungskanaleinlagen aus Polyurethan mit ihren geräuschdämpfenden Eigenschaften lassen sich schnell und einfach austauschen, um bei Bedarf den Kanaldurchmesser an den optimalen Durchmesserbereich der zu verarbeitenden Materialstangen anpassen zu können.

Effiziente und praxisorientierte Handhabung…

Effiziente und praxisorientierte Handhabung…

Verstellbarer Führungskanal (V-Variante)

Die beweglichen Führungssegmente stellen sich automatisch auf den erforderlichen Materialstangendurchmesser ein. Damit entfällt der Wechsel der Führungskanaleinlagen und der Vorschubstange über einen weiten Durchmesserbereich*.

* bei der Verarbeitung von Durchmessern < 20 mm ist eine Prüfung zur Anpassung des Führungskanaldurchmessers durch FMB empfohlen

 

Effiziente und praxisorientierte Handhabung…

Effiziente und praxisorientierte Handhabung…

Automatisch einstellbare Materialvereinzelung (V-Variante)

Die Anschläge der Materialstangenvereinzelung an der seitlichen Auflage verfahren automatisch auf den eingegebenen Materialstangendurchmesser.

Effiziente und praxisorientierte Handhabung…

Effiziente und praxisorientierte Handhabung…

Präzisionsantrieb für Materialeinschub (XT-Variante)

Ein hochpräziser Linearantrieb ermöglicht anschlagloses Einschieben mit hoher Spitzengeschwindigkeit.

Daraus folgt:

  • Zeitersparnis und hohe Produktivität
  • Schonung der Werkzeugmaschine
  • Zusätzlicher Werkzeugplatz durch Wegfall des Anschlags
  • Geringe Vorschubtoleranzen und geräuscharmer Lauf

 

 

Stabiles Design…

Stabiles Design…

Maschinenträger

Das massive und verwindungssteife Maschinenbett aus Grauguss bildet die solide Basis des Lademagazins. Es garantiert dabei höchste Führungsqualität und Vibrationsdämpfung.

Stabiles Design…

Stabiles Design…

Materialgreifer

Die stabile Greiferkonstruktion garantiert ein sicheres Aufziehen der Materialstange und Abziehen des Reststücks.

Optimale Materialstangenführung…

Optimale Materialstangenführung…

Spindelreduzierungen

Auf Wunsch liefert FMB auch für eine Vielzahl von Drehmaschinentypen die passenden Spindelreduzierungen, um den Spindeldurchlass optimal auf den Führungskanaldurchmesser anpassen zu können.

Optimale Materialstangenführung…

Optimale Materialstangenführung…

Führungslünette

Die Führungslünette am Ende des Führungskanals ist als flexible Rollenlünette bei der Verarbeitung von Rundmaterial ausgeführt. Für die Verarbeitung von Rund-, Vierkant- oder Sechskantmaterial können die Führungsrollen auch durch passende Materialführungen (Führungsbacken) ersetzt werden. Die Lünette kann dabei auf das Maß des Stangenmaterials eingestellt werden und garantiert somit eine optimale Führung auch von kleinen Stangendurchmessern in einem größeren Führungskanal.

Optimale Materialstangenführung …

Optimale Materialstangenführung …

Synchroneinrichtung (nicht bei XT- und V-Variante)

Die Synchroneinrichtung koppelt bei Einsatz eines beweglichen Spindelstocks (z.B. im Langdrehmodus) über ein Kupplungssystem den Stangenvorschub des Lademagazins mechanisch an den Spindelstock und gewährleistet so ein synchrones Folgen der Vorschubstange. Optional kann diese Bewegung auch vom Lademagazin positionsüberwacht werden, um mögliche Kollisionen z.B. bei der Umstellung von Kurz- auf Langdrehmodus zu verhindern.

Optimale Materialstangenführung …

Optimale Materialstangenführung …

Teleskoprohr

Für den Anbau des Stangenlademagazins an Drehmaschinen mit beweglichem Spindelstock werden zur Überbrückung  des Zwischenraums Teleskoprohre eingesetzt. FMB bietet dazu optional für jeden Drehmaschinentyp ein passendes Paket an, um sicheren Schutz der rotierenden Stange und eine möglichst gute Führung zu gewährleisten.

Optimale Materialstangenführung …

Optimale Materialstangenführung …

Spindelstocklünette

Ergänzend zum Einsatz eines Teleskoprohres bietet FMB für Drehmaschinen mit großen Verfahrwegen der Z-Achse und langen Spindeln eine mitfahrende Lünette an. Diese wird mit dem Spindelstock verbunden und bietet somit eine zusätzliche Stützstelle der Materialstange, um die freie Länge zwischen Führungslünette und Spannzange in der Drehmaschine zu verringern. Das verringert Schwingungen der Materialstange und hat positive Auswirkung auf die Fertigungsqualität der Teile.

Optimale Materialstangenführung…

Optimale Materialstangenführung…

VST-Niederhaltefunktion (nicht bei XT- und V-Variante)

Diese Option ist geeignet für Drehmaschinen mit feststehendem Spindelstock und verhindert ein Abkippen der Vorschubstange beim Nachschieben und bei geöffneter Spannzange. Die Vorschubstage wird dazu im vorderen Kanalbereich mit 2 pneumatisch betätigten Prismen von oben fixiert und verhindert somit, dass die Materialstange unter Umständen schräg im Spannfutter eingespannt wird. Zusätzlich wird die Vorschubstange während der Drehbearbeitung stabilisiert. Mit dieser Methode lässt sich die Teilequalität positiv beeinflussen.

Technische Daten

Stangenlänge 1)

2200 mm

3200 mm

4200 mm

6200 mm

Stangendurchmesser

5 - 65 mm

5 - 65 mm

5 - 65 mm

5 - 65 mm

Ladekapazität

240 mm

240 mm

240 mm

240 mm

Reststücklänge (max)

480 mm

480 mm

480 mm

480 mm

Ladezeit (ca.) 2)

-

23 s

-

-

Vorschubgeschwindigkeit

0-1000 mm/s

0-1000 mm/s

0-1000 mm/s

0-1000 mm/s

Rücklaufgeschwindigkeit

0-1000 mm/s

0-1000 mm/s

0-1000 mm/s

0-1000 mm/s

Leistungsbedarf

2,5 kW

2,5 kW

2,5 kW

2,5 kW

Druckluftanschluss

0,6 / 6 bar MPa

0,6 / 6 bar MPa

0,6 / 6 bar MPa

0,6 / 6 bar MPa

Gewicht ohne Ölfüllung

1500 kg

1800 kg

2300 kg

3000 kg

  • 1) Sonderlängen auf Anfrage
  • 2) Nach FMB Normzyklus