Handlingsysteme unirobot - Technik

FMB Automatisierungszellen werden an industriellen Produktionsmaschinen eingesetzt, wie CNC-gesteuerten Dreh-, Fräs und Schleifmaschinen, sowie an Bohrzentren, Pressen und Spritzgießmaschinen.

Sie übernehmen hier Aufgaben wie Rohteilzuführung, Fertigteilabführung, Teilereinigung, Entgraten sowie Vermessung der Teile.

Unsere Zellen unterscheiden sich in der Art der Werkstückbevorratung, in Reichweite und Handlinggewicht des Roboters sowie im Aufbau des Systems.

Zentraler Baustein der Automatisierung ist dabei der Industrieroboter, der das Werkstückhandling mit einem werkstückspezifischen Greifersystem übernimmt. Der Roboter wird nach Handlinggewicht und Reichweite ausgewählt. FMB setzt hier Roboter der führenden Hersteller YASKAWA und FANUC ein.

unirobot 2PW
unirobot 2PW
unirobot 2TB pro
unirobot 2TB pro

Bei Handlinggewichten bis 12 kg und Reichweiten bis 1440 mm kann die Automatisierung als verschiebbare Kompaktzelle (System unirobot) aufgebaut werden. Gehen Handlinggewicht und Reichweite darüber hinaus, so wird der Roboter mit allen Anlagenkomponenten mit einem Schutzzaun eingehaust (System unirobot pro) und am Boden fixiert.

Weiter können durch eine optische Absicherung des Robotergefahrenbereichs, die Automationszelle in Teilen ohne Schutzzaun aufgebaut werden (System unirobot bws). Der Bediener profitiert dabei von einer optimalen Zugänglichkeit zur Produktionsmaschine.

An unseren Automatisierungszellen können die Werkstücke orientiert in Werkstückträgern, auf Wagen, auf Transportbändern, auf einem Karussellspeicher oder in Rutschen zu- und abgeführt werden. Auch die Zuführung von Schüttgut ist durch den Einsatz von Vibrationsförderern, Stufenförderern oder Kameratechnik möglich.

Die am Roboter angebrachten Greifersysteme unterscheiden sich in der Anzahl der Greifstellen und in der Art des Greifens. Unsere Automatisierungssysteme werden so konfiguriert, dass das Gewicht des Greifersystems mit gespannten Werkstücken das Handlinggewicht des Roboters nicht überschreitet.

unirobot K bws
unirobot K bws
unirobot PORTAL P Hardinge GT27
unirobot PORTAL P Hardinge GT27

Greifersysteme mit einer Greifstelle werden als Einfachgreifersysteme bezeichnet. Hier kann nur ein Werkstück gespannt werden. Werden mehr Greifstellen benötigt, so werden Doppel- oder Mehrfachgreifersysteme eingesetzt. Mit einem Doppelgreifersystem können so in einem Zyklus das Fertigteil aus dem Spannsystem der Werkzeugmaschine entnommen und das Rohteil eingesetzt werden.

Die Greifersysteme können mit Parallelgreifern, Dreibackengreifern, Vakuumsauggreifern, Magnetgreifern oder auch Sonderbauformen ausgestattet werden.

Unsere Standardzellen werden vor der Beladetüre der Produktionsmaschine oder seitlich an einer Beladeluke angebaut.

Als Individuallösungen ist auch eine Überbauung der Produktionsmaschine (System FMB unirobot PORTAL) möglich, bei der der Roboter auf einer Verfahrachse über der Maschine montiert wird.